Aloe Vera kann für Lockenshampoos benutzt werden

DIY Lockenshampoo, Lockenconditioner etc. für Naturlocken

Viele Shampoos und andere Haarprodukte, die im Handel zu finden sind, enthalten Alkohol und weitere Inhaltsstoffe, die nicht gut für deine Locken sind. Sie schädigen die Haare und trocknen sie weiter aus.

Um das zu vermeiden kannst du natürlich zu einem speziellen Lockenshampoo oder anderen Produkten greifen, wenn Du auf die enthaltenen Stoffe achtest. Oder Du machst dir deine Pflegeprodukte ab sofort einfach selber.

Bei Do-It-Yourself Produkten kannst du die Zutaten individuell deinen Haaren anpassen und dosieren. Kein schädigender Alkohol mehr, der den Haaren noch mehr Feuchtigkeit entzieht. Du hast die Kontrolle, was in deine Haare kommt. Vegetarisches Glycerin und andere natürliche Produkte sind durchaus einen Versuch wert. Deine Locken werden es dir danken.

Die nachfolgenden Rezepte sind natürlich auch bei nicht-lockigen Haaren anwendbar.

Mache dir dein Lockenshampoo und Lockenconditioner mit diesen Anleitungen selber:


Anti-Frizz-Shampoo

Glycerin spendet den Locken viel Feuchtigkeit, die sie dringend brauchen. Es gehört zwar zu den Alkoholen, trocknet die Haare aber aufgrund der chemischen Struktur nicht aus. Glycerin ist deshalb in den meisten Haarshampoos zu finden.

Du brauchst: pflanzliches Glycerin*, ätehrisches Öl, Aloe Vera Saft*

Anwendung:

Besorge dir am Besten eine leere, gut ausgespülte Shampoo Flasche, oder ein anderes passendes Behältnis. In diese füllst Du mit Hilfe eines kleinen Trichters 1 Teil pflanzliches Glycerin und 2 Teile Aloe Vera Saft. Zum Schluss kommt noch etwas ätherisches Öl deiner Wahl hinzu (sparsam verwenden). Ich empfehle dir vor allem ätherisches Rosmarin- und Lavendelöl.

Ätherisches Rosmarinöl* auf Amazon kaufen

Ätherisches Lavendelöl* auf Amazon kaufen


Backpulver-Shampoo

Du brauchst: Wasser, Backpulver

Anwendung:

Vermische zuerst 2/3 Wasser mit 1/3 Backpulver. Die entstandene Mischung besonders im Bereich der Kopfhaut gut einmassieren. 2-3 Minuten einwirken lassen und danach gründlich auswaschen.

Warum ausgerechnet Backpulver? Backpulver greift im Vergleich zu anderen Stoffen den ph-Wert der Kopfhaut nicht an. Zusätzlich verleiht es den Locken einen schönen dezenten Glanz.

Backpulver eignet sich als Lockenshampoo


Eier-Aloe-Vera-Shampoo

Du brauchst: 1 Ei, 1/2 Tasse Wasser, 1/2 Tasse Aloe Vera Saft*

Lasse dich nicht von den Eiern abschrecken! Natürlich, Eier hören sich im ersten Moment zwar recht eklig an, sind aber durch den hohen Proteinanteil gut für die Haare.

Anwendung:

Mische die 3 Zutaten gut in einer kleinen Schüssel zusammen. Den Inhalt der Schüssel kannst du in eine alte, ausgewaschene Shampoo Flasche füllen und es so ganz normal beim Duschen benutzen.

Falls Deine Locken nach der Anwendung unangenehm riechen, mische 2 EL Apfelessig und 1 Tasse Wasser zusammen und massiere es in Deine Locken ein. Der Apfelessig neutralisiert den unangenehmen Geruch.

Aloe Vera Saft* auf Amazon kaufen

Aloe Vera kann für Lockenshampoo benutzt werden


DIY Conditioner

Du brauchst: Wasser 3/4, pflanzliches Glycerin 1/4, (ein paar Tropfen essentielles Öl)

Anwendung:

Mische das Wasser und Glycerin mit ein paar Tropfen essentiellem Öl (sparsam benutzen) für den Geruch zusammen. Fülle alles in eine Sprühflasche und benutze es je nach Bedarf als Conditioner.

Pflanzliches Glycerin* auf Amazon kaufen

Ätherisches Rosmarinöl* auf Amazon kaufen

Lockenconditioner mit essentiellen Ölen aufpeppen


Bier Wäsche

Du brauchst: 1 Flasche (alkoholfreies) Bier

Bier ist nicht nur zum Trinken gut. Es enthält, ähnlich wie Apfelessig, viele wertvolle Stoffe. Diese Stoffe können auch speziell bei Naturlocken hilfreich sein. Die Proteine des Biers helfen kaputte Haare wieder aufzubauen und ihnen einen schönen, sanften Glanz zu verleihen. Verwende nur alkoholfreies Bier, da der Alkohol im normalen Bier den Locken nur noch mehr Feuchtigkeit entzieht, was wir natürlich nicht wollen.

Anwendung:

Öffne das Bier und lasse es ertst einmal ein paar Stunden offen stehen. Das Bier sollte Raumtemperatur haben. So kann es seine Inhaltsstoffe besser entfalten.

Wenn Du deine Haare wäschst, massiere das Bier für ein paar Minuten in Deine Locken ein und wasche es danach wieder gründlich mit lauwarmem Wasser aus.

Bier für die Haare


*Wenn du eines der mit „*“ gekennzeichneten Produkte über den beigefügten Link bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese wirkt sich nicht auf den Kaufpreis des Produktes aus.


Posted in DIY, DIY Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.